Augsburger Weltmeile 2014
   
Die Augsburger Weltmeile 2014: Dankeschön allen 43 beteiligten Gruppen, den 23 Infoständen auf dem Elias-Holl-Platz, jedem und jeder einzelnen der 206 Teilnehmer im Straßenzug durch die Innenstadt und allen ungezählten Gästen, Besuchern und Neugierigen! Dankeschön, dass wir alle am Samstag die Themen rund um Entwicklung, Globalisierung und Nachhaltigkeit so schwungvoll auf die Straße gebracht haben. Natürlich war das Wetter einen Sonnenstich zu warm - wir arbeiten daran :)



Hier sind Fotos der Weltmeile bei facebook.

Global. Kritisch. Bunt. war das Motto am Samstag, den 19. Juli auf dem Elias Holl Platz in Augsburg. Hier erfahren Sie mehr über die Zusammenhänge, Akteure, entwicklungspolitischen Themen und das Schwerpunktthema Textilien:

In Kürze:
  • Infomarkt und Aktionen beginnen um 11 Uhr auf dem Elias Holl Platz.
    Der Straßenzug führt um 13 Uhr vom Rathausplatz über Maximilianstraße und Königsplatz durch die Innenstadt
  • Den aktuellen Programmflyer mit den teilnehmenden Gruppen finden Sie hier: Weltmeile 2014 (0,9 MB)
  • Eine aktuelle Arbeitsübersicht der Veranstaltung finden Sie auch bei Moqups.
  • Bei Facebook ist die Veranstaltung mit aktuellen Kurzinfos - zum Zusagen und Teilen.
  • Das Programm in einer hochauflösenden Version (5,5 MB) können Sie hier herunterladen.

Aktuelle Änderungen, die nicht im gedruckten Programm stehen:
11.20 Uhr: Moritat vom Kleid entfällt - zusätzlich tritt Georg Stasch auf
12 Uhr: Katze mit Bart (nicht um 16.45 Uhr!)
16.45 Uhr: Tabla Rasa (nicht um 12 Uhr!)


Pressemeldung:

Anziehend: Weltmeile mit Textilien und mehr

Augsburger Weltmeile am 19. Juli 2014 mit Straßenzug und Infomarkt

„Jeder Weg von tausend Meilen beginnt mit einem ersten Schritt“ - die Augsburger Weltmeile ist eine Gelegenheit, viele solcher Schritte in unserer Stadt kennenzulernen. Unter dem Motto „global. kritisch. bunt“ findet der Aktionstag rund um Entwicklung, Nachhaltigkeit und Globalisierung am Samstag, den 19. Juli auf dem Elias Holl Platz statt. Rund 40 Gruppen, Vereine und Schulen beteiligen sich daran.

Als Nachfolgerin des Karneval der Welten bringt die Augsburger Weltmeile mit wechselnden Schwerpunkten entwicklungspolitische Fragestellungen in die Öffentlichkeit, vernetzt engagierte Gruppen, Migrantenvereine und Schulen, macht lokale Aktivitäten sichtbar und zeigt Möglichkeiten, selbst etwas zu tun. Der Tag besteht aus einem Infomarkt mit Programm auf dem Elias Holl Platz und einem Straßenzug, der um 13 Uhr auf dem Rathausplatz beginnt und durch die Innenstadt führt. Das ausführliche Programm mit den Angeboten der beteiligten Gruppen gibt es im Weltladen oder auf der Internetseite der Werkstatt Solidarische Welt e.V., die zu dieser Veranstaltung eingeladen hat.

Kleidung und Textilien sind ein Hauptthema der ersten Weltmeile: Vom Baumwollfeld bis zum Altkleidercontainer haben wir bei unserer „zweiten Haut“ die Wahl: Ziehen uns billige Kleider an, die unter ausbeuterischen Bedingungen in Asien oder Mittelamerika hergestellt wurden? Oder suchen wir nach Alternativen, die uns auch aus Gründen der Nachhaltigkeit und Ethik besser passen? Zum Beispiel an den Ständen von Umweltstation, Weltladen, aktion hoffnung, Frauenbund KDFB und beim Garnhotel finden Sie Wissenswertes rund um Baumwolle, Fairtrade und Fairwertung. Die Greenpeace Gruppe Augsburg bietet außerdem eine Kleidertausch-Ecke an, bei der Aussortiertes gegen neue Lieblingsstücke getauscht werden kann. Den Blick in die Welt öffnen die Ikat-Webereien des Vereins „Für Frauen in Flores“ oder von Melaku e.V., die eine Weberei in Äthiopien unterstützen. Im Programm auf dem Elias-Holl-Platz und im Straßenzug sehen Sie unter anderem eine koreanische Modenschau, Traditionelles aus Thailand, Schüler-Protest für Arbeitsrechte in den Nähereien der Welt oder schicke Second-Hand Stücke in der Modenschau von VINTY'S.

Im Bühnenprogramm wechseln sich Musik, Tanz und Performance von lokalen Gruppen und Künstlern. Den Auftakt macht die VINTY'S-Modenschau um 11 Uhr – danach treten unter anderem Tänzer des Assyrischen Mesopotamienvereins oder des Vereins Siam e.V. auf, es spielen „The Glasses“, die „Urban Woodwalkers“ oder „Katze mit Bart“ und es trommeln „Tabla Rasa“ oder „Pica Pau“, die auch den Straßenzug anführen werden.

Die Augsburger Weltmeile ist eine Veranstaltung der Werkstatt Solidarische Welt e.V. und des Weltladens Augsburg in Kooperation mit dem Kulturpark West und Tür an Tür. Mehr Informationen finden Sie unter www.werkstatt-solidarische-welt.de

Kontakt:
Werkstatt Solidarische Welt e.V.
Sylvia Hank
Weiße Gasse 3
86150 Augsburg
Tel.: 0821/ 3 72 61


Hintergrundinformation:

Die Augsburger Weltmeile 2014 wird von der Werkstatt Solidarische Welt e.V. und dem Weltladen Augsburg organisiert.
Kooperationspartner sind der Kulturpark West sowie Tür an Tür e.V.
Finanziell wird die Veranstaltung gefördert von der Stadt Augsburg/ Kulturamt und aus Mitteln des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)

Die Weltmeile ist das Nachfolgeprojekt des Karneval der Welten, der von 2003 bis 20012 jeweils im Sommer stattfand. Neu sind eine stärkere Ausrichtung auf den thematischen Schwerpunkt Textilien sowie die angestrebte mobilere Präsentationsform, die auf den zunächst eingeplanten Königsplatz ausgerichtet war.

Die Augsburger Weltmeile ist Bestandteil des Rahmenprogramms zum Augsburger Friedensfest und findet im Vorfeld zum Festival der Kulturen statt, um Schulen und ehrenamtlich engagierten Vereinen die Teilnahme zu ermöglichen.

Für Pressevertreter:

Falls Sie Bildmaterial zu den beteiligten Gruppen benötigen, finden Sie hier Fotos:

14.30 Uhr: Koreanischer Verein Augsburg und Schwaben (Foto: Zoepf; aus 2012):

15.15 Uhr: Urban Woodwalkers

16 Uhr: Siam e.V. (Foto: Zoepf; aus 2012)

16.30 Uhr: Abadá Capoeira (Foto: Zoepf; aus 2012)

16.45 Uhr: Katze mit Bart

18.30 Uhr: Mr. Alboh

19 Uhr John Garner

12 Uhr oder 18 Uhr Tabla rasa
(Die Auftrittszeit von Tabla Rasa auf dem Elias Holl Platz ist noch offen!)

Weitere Fotos und Informationen senden wir auf Wunsch gerne zu!
   
Zurück zu den aktuellen Aktionen der Werkstatt